DruckenInhalt

Vernissage: Anne Ulrich — Lineare Räume

Datum: Samstag, 11.05.2019 
Zeit: 19:00 Uhr
Textile Skulpturen — Objekte — Installationen

Anne Ulrich studierte an der FH Dortmund Design und freie Malerei bei Hawoli, Pit Moog, Pan Walter, Hartmut Böhm und Gustav Deppe. Seit 1969 (erste Ausstellungen) lebt sie als Malerin, Zeichnerin und Textilkünstlerin in Bochum. Früh geprägt durch namhafte Vertreter der zeitgenössischen Moderne, ergaben sich in ihrem Schaffen Parallelen zur konkreten und konstruktivistischen Kunst sowie zum Minimalismus. Als Ursprung ihrer Arbeiten definiert sie die Linie respektive die Zeichnung, auf der alle Arbeiten fußen.

Ihre Zeichnungen überträgt sie auf textile Materialien; durch weitere Bearbeitungsprozesse entstehen aus zeichnerisch-linarer Zweidimensdionalität Malereien, plastische Objekte und Rauminstallationen. Für ihre prozesshaften, modularen und raumbezogenen Werke wählt die Künstlerin mit Stoffen und Garnen, die häufig einen anderen ursprünglichen Gebrauchszweck hatten, bewusst ein kulturgeschichtlich seit der Antike feminin besetztes und vergängliches Material.

Es faszinieren sie dessen unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten und dessen Haptik, und sie sprengt dessen scheinbare Grenzen mit phantasievoller Konsequenz und gestalterischer Radikalität in Richtung Bildhauerei.

Ausstellungsdauer: 11.05.-20.06.2019

anne-ulrich.de

facebook: Kunstverein Bochumer Kulturrat

Di 15–18 Uhr / Do 18–20 Uhr / sowie nach Vereinbarung